Home » Ratgeber » Was beim Kauf einer Stichsäge beachten?

Was beim Kauf einer Stichsäge beachten?

Was sollte beim Kauf einer Stichsäge beachtet werden?

Dinge selber zu Reparieren oder etwas Eigenes herzustellen, kommt immer mehr in Mode. Damit der Hobbyheimwerker natürlich auch seine Arbeiten ausführen kann, darf das passende Werkzeug nicht fehlen. Eine Stichsäge ist hier zum Beispiel unerlässlich. Inzwischen gibt es zahlreiche Modelle auf dem Markt und dem Laien ist es kaum möglich, eine gute Stichsäge von einer schlechten unterscheiden zu können. Was sollte beim Kauf einer Stichsäge also beachtet werden und welche Merkmale zeichnen eine gute Stichsäge aus? Wir verraten es Ihnen.

Kaufberater Stichsäge – Was zu beachten ist

Kaufen Sie eine Stichsäge, ist es meistens ratsam, zu einem Markenprodukt zu greifen, da bei günstigen Produkten oft Qualitätseinbußen bei der Schnittqualität sowie bei der Handhabung in Kauf genommen werden müssen. Kommt die Stichsäge allerdings nur gelegentlich zum Einsatz, können Sie natürlich auch zu einer preiswerten Variante greifen.

Bevor Sie sich allerdings für eine Stichsäge entscheiden

Stellen sie sich die folgenden Fragen:Stichsäge beachten
– wie oft wird die Stichsäge verwendet?
– welches Material soll geschnitten werden?
– werden Balken, mit einer Stärke von 10 cm geschnitten?
– wird eine Profistichsäge benötigt oder reicht auch die Home-Variante?
Haben Sie diese Fragen für sich beantwortet, wird Ihnen nun die Kaufentscheidung wesentlich leichter fallen.

Damit perfekte Schnittergebnisse erzielt werden können, muss die Stichsäge gut in der Hand liegen und darf nicht zu schwer sein. Glücklicherweise unterscheiden sich die meisten Stichsägen nur grammweise. Nehmen Sie die Stichsäge vor dem Kauf in die Hand und kontrollieren, ob Sie alle Griffe sowie Schalter optimal betätigen können. Profigeräte sind oftmals größer und kleine Hände haben hier Schwierigkeiten, die Griffe zu bedienen.
Auch die Hubhöhe ist bei den meisten Stichsägen nahezu identisch und unterscheidet sich nur minimal. Daher fällt die Hubhöhe nicht unbedingt ins Auswahlkriterium. Gleiches gilt für die Hubzahl. Die meisten Stichsägen liegen hier bei 3000 Hüben die Minuten, im Leerlauf.

Die Schnitttiefe

Die Schnitttiefe von Holz ist eines der wichtigsten Kriterien. Natürlich gibt es auch noch verschiedene Sägeblätter, um andere Materialien zu schneiden, aber hauptsächlich wird mit einer Stichsäge mit Holz gearbeitet. So gibt es besonders hochwertige Stichsägen, die mit einer Schnitttiefe von 150 mm überzeugen können. Kostengünstige Stichsägen erreichen oft eine Schnitttiefe von 90 mm. Hier kommt es also darauf an, wie dick Ihre Materialien sind, die Sie schneiden möchten.

Schnittqualität sowie Handhabung

Besonders wichtig ist natürlich auch die Handhabung sowie die Schnittqualität. So sollten Sie zum Beispiel immer darauf achten, das die Sägeblätter einfach zu wechseln sind. Außerdem sollte das Gerät gut in der Hand liegen und der Absaugstutzen optimal funktionieren. Das Gebläse muss so stark sein, dass die den Strich, an dem Sie entlang schneiden möchten, jederzeit erkennen können. Außerdem sollten die Vibrationen sich im Rahmen halten und ein gutes Arbeitslicht vorhanden sein.

Ideal ist es natürlich, wenn die Stichsäge über ein umfangreiches Zubehör verfügt. So sollte ein Transportkoffer mit mindestens einem Sägeblatt, zur Grundausstattung gehören. Auch ein Splitterschutz sowie Ansaugstutzen und ein Imbusschlüssel, sollten nicht fehlen.
Berücksichtigen Sie diese Punkte beim Kauf einer Stichsäge, wird es Ihnen leicht fallen, sich für das richtige Modell zu entscheiden.

x

Check Also

Stichsägen Führungsschiene – Was ist das?

Die Stichsägen-Führungsschiene ist ein Hilfsmittel zur geraden Schnitterzeugung mit einer Pendelstichsäge. Da diese Werkzeuge vorrangig ...

Stichsägen Zubehör – Welches gibt es?

Was nützt Ihnen eine gute Stichsäge, wenn Sie dafür nicht das passende Zubehör haben? Natürlich ...