Home » Ratgeber » Stichsäge Werkbank – Wann brauche ich einen Arbeitstisch?

Stichsäge Werkbank – Wann brauche ich einen Arbeitstisch?

Bosch Arbeitstisch

Bosch Arbeitstisch

Gemeinhin wird unter solchen Arbeitstischen ein Tisch verstanden, auf dem handwerkliche Arbeiten verrichtet werden können, wie zum Beispiel die Arbeit mit einer Stichsäge.

Solche Arbeitstische gibt es häufig unter den Begriff Hobelbank, die man zumeist bei Tischlern antrifft und die dem Handwerker die Möglichkeit geben, das Werkstück einzuspannen und mit Zwingen zu befestigen.

Im Unterschied zu Schreibtischen werden auf solchen Werkbänken keine schreibenden Tätigkeiten ausgeführt. Häufig steht man bei der Arbeit mit solchen Arbeitstischen.

Für wen sind Werkbänke geeignet und wofür verwendet man sie?

Die Verwendung von Werkbänken ist überall dort gebräuchlich, wo jemand handwerklich aktiv wird.

Das kann zum einen das Zuschneiden einer Holzplatte mithilfe einer Stichsäge sein oder auch das Verleimen, Bohren, Nageln von derlei Materialien. Somit sind Arbeitstische ein angenehmes Hilfsmittel, sowohl für den Hobby-Handwerker, als auch im professionellen Sektor.

Beispiel: Der Arbeitstisch der Firma Bosch (PWB 600 HomeSeries mit 4 Spannbacken)

Bosch PWB 600 Arbeitstisch

Bosch PWB 600 Arbeitstisch

Diese Werkbank* liefert ein gut zu nutzendes Arbeitsmittel. Eine Konstruktion, die aufgrund ihres Materials aus Aluminium besonders leicht und somit einfach für den Transport ist, unterstützt den Heimwerker in seiner Arbeit.

Solche transportfreundlichen Werkbänke bieten den unvergleichlichen Vorteil, dass der Handwerker nicht auf einen Ort beschränkt ist. Vielmehr ist es mit solch einer Konstruktion leicht, seine Arbeiten in einer anderen Umgebung zu verrichten. Sei es der Keller, sei es der Garten, die Verwendung eines leichten Metalls wie Aluminium in diesem Fall macht die Arbeit angenehm.

Zudem liefert dieses Exemplar der Firma Bosch einen praktischen Klappmechanismus, wodurch der Transport und das Verstauen der Werkbank am Ende eines Arbeitstages sehr leicht zu bewerkstelligen sind. Ein zusätzliches Fach am Arbeitstisch bietet die Möglichkeit – zum Beispiel bei der Verwendung einer Stichsäge – Sägeblätter oder ähnliche Utensilien (Nägel, Schrauben, Maßbänder, etc.) griffbereit in direkter Nähe zu verstauen.

Die Konstruktion erlaubt zudem, dass Werkstücke eingespannt werden, die maximal 200 kg wiegen. Die Art, wie die Spannbacken platziert worden sind, zeigt dem Anwender, dass auch in Randnähe gearbeitet werden kann.

Zusätzlich zu der Stabilität und dem ausgeklügelten, praxisorientierten System, ist die Arbeitsfläche aus Bambus gefertigt. Dies verhilft der Werkbank zu einer langen Lebensdauer und die Oberfläche wird vor Wasser und Kratzern geschützt.

Vorteile vom Stichsägen Arbeitstisch

  • eine stabile Konstruktion erleichtert die Arbeit
  • hochwertige Materialien zum Schutz der Werkbank garantieren Langlebigkeit
  • zusätzlicher Stauraum ermöglicht die Lagerung der benötigten Utensilien in Griffnähe
  • flexible Lösungen zum Einspannen des Werkstückes ermöglichen das Arbeiten auch in Randnähe
x

Check Also

Stichsägen Führungsschiene – Was ist das?

Die Stichsägen-Führungsschiene ist ein Hilfsmittel zur geraden Schnitterzeugung mit einer Pendelstichsäge. Da diese Werkzeuge vorrangig ...

Stichsägen Zubehör – Welches gibt es?

Was nützt Ihnen eine gute Stichsäge, wenn Sie dafür nicht das passende Zubehör haben? Natürlich ...