Home » Hersteller » Metabo Stichsägen

Metabo Stichsägen

Seit über 90 Jahren stellt das Unternehmen für sämtliche Bereiche des Bauhandwerks Produkte her. Angefangen hat alles mit einem Metallbohrdreher, aus dem der Firmenname entstand.

Was ist das besondere an Metabo Stichsägen?

Metabo Stichsäge

Alle Stichsägen der Firma Metabo sind „Made in Germany“. Die Produkte durchlaufen am Stammsitz Nürtingen eine hohe Qualitätsstufe mit vorgegebenen Standards.

Durch die einzelnen Details und das etablierte Druckgussgehäuse aus Aluminium verfügen die Stichsägen über eine hohe Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit. Damit sind sie für die hohen Ansprüche auf Baustellen bestens ausgestattet.

Sägeblätter ohne Werkzeug tauschen

Mit einem Schnellwechselsystem sind die Sägeblätter ohne Werkzeug auswechselbar. Bei Sägearbeiten erhitzen die Blätter sehr schnell. Deswegen sind sie von dem Unternehmen mit einem neuartigen Sägeblattauswurf versehen.

Werkzeuglos und stufenlos regulierbar ist zudem die Bodenplatte. Schräge Schnitte werden durch Raster bei den gebräuchlichen Gradzahlen vereinfacht.

Erweitertes Sortiment beim Zubehör

Auch die Produktpalette beim Zubehör wurde vergrößert. Die Schutzplatte aus Kunststoff wird neuerdings darüber hinaus mit einer Pertnax- oder Filzplatte vor Beschädigungen bewahrt.

Genaue Rundungen werden durch einen Kreis- und Parallelschneider gewährt. Dadurch wird das Schneiden zur Parallelkante vereinfacht.

Mit einem anschließbaren Adapter an die Schutzplatte können Hand- und Heimwerker entlang der Führungsschienen einfach unkompliziert gerade Schnitte erreichen.

Intelligentes Arbeiten

Die Akku-Stichsäge und die neue Plus-Serie verfügen über zwei eingebaute LEDs, die dem Benutzer den Anriss beleuchten und ihm das Werken unter schlechten Lichtquellen erlauben.

Beispiellos auf dem Markt ist bei der Plus-Serie ein Bewegungsmelder, der das Licht automatisch anschaltet, wenn der Benutzer die Stichsäge in die Hand nimmt. Damit kann der Handwerker präzise arbeiten, ohne in der Dunkelheit oder bei bereits laufendem Motor die Schnittkante zu suchen.

Die Bewegungssensoren mit LED-Anzeige wurden von Metabo patentiert. Ein weiteres Highlight ist die Anzeige auf ein ungewolltes Starten der Stichsäge nach einer Stromunterbrechung. Automatisch blinken die LEDs und zeigen an, dass der Sicherheitsmechanismus ausgelöst wurde.

Schlank und leistungsfähig

Die Neuheiten sind mit einem Stab-Handgriff versehen und liegen deshalb dank einer Softgrip-Oberfläche sehr gut in der Hand. Im Gegensatz zu den Vorgängern ist das Design nicht nur schlanker und kompakter, sondern die Leistung wurde auf 750 Watt angehoben.

Bei den neuen Modellen wurde auch die Hubzahl gesteigert. Mit minütlich 3100 Hüben und einer VTC-Elektronik, die einen gleichbleibenden Schnitt unter Belastung erlaubt, arbeiten die neuen Maschinen sehr viel schneller. Als Erleichterung dient dabei eine Anlaufautomatik für das Ansägen. Sie kann auch manuell eingestellt werden. Die Modelle trennen Weichholz bis zu einer Tiefe von 140 Millimeter, NE-Metalle 35 mm und Stahlblech wird mit einer maximalen Schnitttiefe von 10 mm getrennt.

x

Check Also

Bosch Stichsägen

Die erste elektrische Stichsäge wurde vor 65 Jahren von Albert Kaufmann als Mitarbeiter der schweizerischen ...

Festool Stichsägen

Die perfekt Stichsäge soll sehr präzise geführt werden können, über eine gute Ergonomie verfügen und ...

Makita Stichsägen

Eine gute Stichsäge ist wichtig, egal ob Sie sie als Heimwerker oder Profi nutzen. Wer ...